Unser Alltag in den letzten Jahren wurde immer schneller, immer aktiver, immer umfangreicher und vor allem immer digitaler. Viele Erwachsene leiden heutzutage an der typischen Volkskrankheit Depression oder stecken mitten im Burn out……
Wenn Erwachsene den Alltag bereits nicht mehr verkraftet bekommen, wie sollen es dann erst unsere Kinder schaffen? Wir können uns nicht einfach umdrehen und davon ausgehen dass es schon schiefgehen wird, denn das wird es ganz sicher und wir sind auf dem besten Wege…

 

Wurde 2005 noch bei 1,14 Prozent aller Kinder und Jugendlichen in Deutschland eine Depressionsdiagnose gestellt, waren es im Jahr 2017 bereits 2,79 Prozent. Insgesamt wurden der Hochrechnung zufolge 2017 bei mehr als 193.000 10- bis 18-Jährigen eine Depression diagnostiziert, dabei litten fast doppelt so viel Mädchen (127.672 Diagnosen) wie Jungen (65.615 Diagnosen) unter der psychischen Erkrankung. (Deutsches Ärzteblatt 12/2019)

 

Eltern sind immer das erste, woran sich unsere Kinder orientieren….

Stimmt deren Weg und Lebensweise mit ihrem Gefühl des Herzens überein, dann steht einer guten Zukunft nichts im Wege. Die gängige Realität sieht jedoch anders aus. Oft sind Stress und Hektik der normale Wahnsinn und wenn die Eltern nach einem anstrengenden und kräftezehrenden Arbeitstag nach Hause kommen, bleibt einfach oft kaum noch Energie für anderes. Die Akkus sind leer und in einer Welt, die zunehmend auf Leistung und Druck ausgerichtet ist, wird eine erschöpfte oder überreizte Seele keinen Halt finden.

Viel zu schnell werden Kinder und Jugendliche heute mit Medikamenten „ruhig gestellt“ und ein Stück weit taub gemacht in ihrer Entwicklung. Das ist ein Drama welches nur jeder einzelne selbst verändern kann, wenn er weiß wie es geht……

 

Meditation ist da eine riesengroße Hilfe und für viele tatsächlich der Lebensretter, denn leben bedeutet – bewusst ER-leben – und nicht irgendwie ÜBER-leben.

 

Meditation für Kinder, Jugendliche und Erwachsene bedeutet längst nicht nur schnödes still rumsitzen und atmen. Jeder Mensch ist individuell und genau so kann auch die Meditation sein. In speziellen Einheiten erfährt der praktizierende (das Kind oder der Jugendliche) ganz individuell zu ihm und seinem Wesen passende Techniken. Im Laufe der Zeit wird die Methode immer mehr so angepasst, das man es schafft ganz und gar anzukommen…..bei sich selbst, tief im Herzen.

 

So kann Meditation bei zahlreichen Thematiken wirkungsvoll helfen wie zum Beispiel bei Stress, Burn out, Depression, Überforderung, ADHS, Nervosität usw.

Hierzu gibt es mittlerweile zahlreiche Untersuchungen und wissenschaftliche Studien, die die Wirksamkeit belegen.


Im Institut gibt es verschiedene Angebote, die einen Einblick in das Thema Meditation bieten und auch verschiedene Kurse.

Aktuelle Termine: 

Zeit zu zweit Eltern-Kind Workshop 

Hier gibt es die Möglichkeit für ein Elternteil mit einem Kind im Alter von 6-12 Jahren einfach mal für drei Stunden aus dem Alltag zu fliehen. Hier gibt es Raum für neue Begegnungen – mit sich selbst und auch mit dem Kind. Zeit um Körper und Geist völlig neu zu erfahren und mithilfe der verschiedenen Elemente der Meditation, wertvolle Tools für den Alltag kennen zu lernen.
Lass Dich verzaubern und genieße die Leichtigkeit des Seins wieder.

29.02.2020 14-17 Uhr 

21.03.2020 14-17 Uhr 

25.04.2020 14-17 Uhr 

30.05.2020 14-17 Uhr 

04.07.2020 14-17 Uhr 

22.08.2020 14-17 Uhr 

Kosten: 38€ inklusive Material, Getränke und Snacks 

 

MediKids* Meditation für Kinder 4-6 Jahre 

27.02.02.2020 bis 12.03.2020 6x jeweils Donnerstags von 15-16 Uhr 

(bei ausreichender Spendenaktion ist dieser Kurs für dein Kind kostenlos.) Regulärer Kostenpunkt: 75€ inklusive Material, Getränke und Snacks 

 

 

MediKids* Meditation für Kinder 7-10 Jahre 

06.02.2020 bis 12.03.2020 6x jeweils Donnerstags von 16:30 bis 17:30 Uhr 

(bei ausreichender Spendenaktion ist der Kurs für Dein Kind kostenlos) Regulärer Kostenpunkt: 85€  inklusive Material, Getränke und Snacks.

 

MediTeens* Meditation für Teenies 11-15Jahre 

11.02.2020 bis 31.03.2020 8x jeweils Dienstags von 17 bis 18:30 Uhr 

Kosten: 105€  inklusive Material, Getränke und Snacks